Hochwasserschadensbeseitigung Teichkette „Hechtteich“

Die Arbeiten zur Instandsetzung der Ufersicherung und der Wassergräben an der Teichkette „Hechtteich“ in der Vielauer Ortsmitte, sind bis auf wenige Restleistungen abgeschlossen.

In den vergangenen Monaten wurde die Profilierung der Wassergräben, die Wiederherstellung mehrerer Ein- und Auslaufbauwerke sowie die Ufersicherung am Hecht- und Brauteich im Rahmen der Hochwasserschadensbeseitigung ausgeführt. Der Teichmönch des Hechtteiches zur Gewährleistung einer ordnungsgemäßen Regulierung des Teiches konnte erneuert werden.



Im Rahmen der Baumaßnahme wurde außerdem die Beseitigung der Sturmschäden ausgeführt. Das Sturmtief „Friedericke“ hatte mehrere Weiden im Böschungsbereich des Wassergrabens „gefällt“. Im Anschluss an die wasserbautechnischen Maßnahmen erfolgte die Regulierung des Baufeldes sowie die Instandsetzung der Wirtschaftszufahrt zu den landwirtschaftlichen Flächen nördlich der Teichkette. Mit der Herstellung eines Kontrollschachtes auf der Teichabflussleitung in Richtung Vielauer Bach, oberhalb des Parkplatzes am Einkaufszentrum, wird die Maßnahme abgeschlossen. Das Bauvorhaben wird im Rahmen der Richtlinie zur Förderung der Hochwasserschadensbeseitigung 2013 durch den Freistaat Sachsen mit 100 Prozent der zuwendungsfähigen Kosten gefördert.