Am Freitag, dem 28. Juni 2019, fand im Bereich unseres Industrie- und Gewerbegebietes „Kirchstraße“ der feierliche symbolische Spatenstich für die Ansiedlung des produzierenden inhabergeführten Unternehmens Meleghy Automotive im Bereich der Gabelsbergerstraße / Einmündung Linamarstraße statt. Zu diesem Spatenstich konnte unsere Bürgerschaft, Damen und Herren Gemeinderäte, Mitglieder aus Vereinen, unseren Feuerwehren, dem Ortsverein Reinsdorf des Deutschen Roten Kreuzes und weiteren Institutionen, Geschäftsführer aus der Region und unserer Gemeinde, Handwerker und Gewerbetreibende begrüßt werden.

Ein herzlicher Willkommensgruß galt auch dem Vorstand von Meleghy Automotive, die sich nach einem entsprechenden Standortwettbewerb bzw. -auswahl für unsere Gemeinde entschieden haben. Angereist waren auch Mitarbeiter des Unternehmens aus Lauter-Bernsbach und Lößnitz.

Zum symbolischen Spatenstich konnten wir einen besonderen Gast, unseren Ministerpräsidenten Michael Kretschmer, sehr herzlich begrüßen, der uns bei diesem Vorhaben entsprechend unterstützt hat. Für unsere Gemeinde eine Sternstunde, dass der Ministerpräsident zu diesem Anlass nach Reinsdorf gekommen ist. Unter seiner Regie haben unsere Städte und Gemeinden das Atmen wieder gelernt, wir haben einen großen Freiraum bei eigener Entscheidung und eigener Verantwortung, die Kommunalselbstverwaltung umzusetzen.

In den letzten ca. 10 Wochen wurde ein sehr anspruchsvolles Projekt mit der Ansiedlung von Meleghy Automotive aus dem Boden gestemmt, die Gesamtinvestitionssumme für den öffentlichen Teil beträgt über 7,3 Mio. Euro.

Unsere Gemeinde ist für den Neubau der Gabelsbergerstraße und einer Löschwasserentnahmeanlage am Regenrückhaltebecken im Gewerbegebiet, der Regionale Zweckverband Trink- / Abwasser Zwickau / Werdau für die Trinkwasserver- / Schmutzwasser- und Niederschlagswasserentsorgung zuständig. Das Gesamtinvestitionsvorhaben wird durch den Freistaat Sachsen mit über 5,8 Mio. Euro Förderung unterstützt.

Ein Dank gilt allen beteiligten Behörden, Unternehmen, dem Landratsamt, Versorgungsträgern und Ingenieurbüros.

Die Standortauswahl wurde begleitet von der Wirtschaftsförderung Sachsen.

In den letzten Wochen haben wir mit einer hohen Umsetzungsgeschwindigkeit diese herausragende Aufgabe angenommen, wir müssen diese Ansiedlung und die Umstellung auf E-Mobilität in der Region Zwickau als einmalige Chance begreifen.

Es gilt zum einen, mit Zwickau als Oberzentrum – unserer Lokomotive – den industriellen Kern mit einer Vielzahl von Arbeitsplätzen zu erhalten aber auch unsere eigene wirtschaftliche Entwicklung mit Stabilität und Kontinuität für die Zukunft zu gestalten.

In den nächsten Monaten wird es im Bereich der Gabelsbergerstraße eine private Investition von Meleghy in Höhe von ca. 40 Mio. Euro geben.

Resümierend bleibt der Wunsch nach dem Glück der Tüchtigen für unseren Freistaat Sachsen, Region Zwickau, für Vielau, Friedrichsgrün und Reinsdorf und unsere Bürgerschaft.

Umrahmt wurde der Spatenstich mit einem Programm von unseren Kindern der Kindertagesstätten, Grundschule „Ernst Beyer“ und Schulhort Taka Tuka Land.

Unsere Region und Gemeinde befinden sich in einer Zeit der Wandlung. Mit dem Leitsatz

 „Vom schwarzen Gold zur E-Mobilität“

Verbinden sich Tradition, Gegenwart und Moderne.

Zum feierlichen Spatenstich waren ca. 1000 Bürgerinnen und Bürger unserer Gemeinde, Gäste gekommen.


--> Start 9.00 Uhr am August-Horch-Museum Zwickau

Die Fahrtroute führt durch Reinsdorf. Am Rathaus Reinsdorf befindet sich
eine Stempelstelle.
Die ersten Fahrzeuge werden hier voraussichtlich gegen 9.15 Uhr eintreffen.

Kommen und schauen Sie! Historische Fahrzeuge lassen die Herzen höher schlagen

Sollten Sie für das Jahr 2019 Veranstaltungen, Ausstellungen oder ein Jubiläum haben, möchten wir Sie bitten, dies der Gemeindeverwaltung mitzuteilen, um in den entsprechenden Medien darüber zu berichten. Der Veranstaltungskalender der Gemeinde Reinsdorf wird auch z.B. an das Amtsblatt des Landkreises oder an die Tourismusregion Zwickau übermittelt. Gern können Sie uns auch über geplante Veranstaltungen für das Jahr 2020 bereits informieren. Ihre Veranstaltungshinweise teilen Sie bitte per E-Mail an oeffentlichkeit@reinsdorf.de, gemeindeblatt@reinsdorf.de oder per Fax 0375 27412-50 mit.

Für Fragen stehen Ihnen unser Öffentlichkeitsamt unter der Telefonnummer 0375 27412-24, 0375 27412-40 oder Hauptamt unter der Telefonnummer 0375 27412-25  gern zur Verfügung.