Am Dienstag, dem 01.03.2016, fand in unserer Gemeinde Reinsdorf mit der Polizeidirektion Zwickau, der Polizeilichen Beratungsstelle, in Verbindung mit dem Polizeirevier Werdau im Freizeitzentrum Erlenwald eine Informationsveranstaltung mit dem Thema „Sicheres Wohnen“ statt.

Über 250 interessierte Mitbürgerinnen und Mitbürger sowie Gäste aus der Region hatten den Weg in den Erlenwald gefunden. Es war seine sehr spannende und informative Veranstaltung.
Der Präventionsbeauftragte der Polizeidirektion Zwickau gab einen sehr großen Einblick über Verhaltensweisen, Tipps und Ratschläge für den häuslichen Schutz, um Wohnungen und Wohnhäuser vor Einbrechern zu schützen.
Der Leiter des Polizeireviers Wilkau-Haßlau, Herr Schäffer, nannte aktuelle Zahlen aus der Kommunalstatistik, eine Sicherheitsfirma erläuterte Sicherheitstechnik vor Ort. An einem sehr anschaulichen Beispiel wurde demonstriert, wie in wenigen Sekunden ein Fenster mit einem Holzkeil geöffnet werden kann.
In der nachfolgenden Darstellung aus der Präsentation der Polizeilichen Beratungsstelle werden die „Schwachstellen“ an Häusern aufgezeigt, die unbedingt von jedem Hauseigentümer geprüft werden müssen.



Gezielte Vorbeugung ist der beste Beitrag zu mehr Sicherheit. Die Erfahrung der Polizei stellt dabei ein wichtiges Wissenspotenzial dar. Im Internet auf den Seiten

www.polizei-beratung.de und www.k-einbruch.de stehen dazu eine ganze Reihe von Broschüren bereit. Die Polizeiliche Beratungsstelle bietet zudem eine kostenlose und neutrale Beratung vor Ort an.
Einen wichtigen Hinweis gab es auch, dass eine mechanische Sicherung der elektronischen Sicherung vorgezogen werden sollte.
Im vergangenen Jahr hat es in unserer Gemeinde 5 Einbrüche in Häuser bzw. Wohnungen gegeben. Deshalb sind alle Eigentümer und Mieter aufgerufen, für die Sicherheit ihres Eigentums Vorsorge zu treffen.
Der Leiter der Beratungsstelle der Polizeidirektion Zwickau Herr Dieter Weinzierl kann unter der Telefonnummer 0375 4458201 oder E-Mail unter pbst.pd-z@polizei.sachsen.de kontaktiert werden.

Die sechs goldenen Verhaltensregeln

  1. Wenn Sie das Haus verlassen- auch nur für kurze Zeit- schließen Sie unbedingt die Haustüre ab!
  2. Verschließen Sie immer Fenster, Balkon- und Terrassentüren. Denken Sie dran: Gekippte Fenster sind offenen Fenster!
  3. Verstecken Sie ihren Schlüssel niemals draußen. Einbrecher finden jedes Versteck!
  4. Wenn Sie ihren Schlüssel verlieren, wechseln Sie den Zylinder aus!
  5. Achten Sie auf Fremde in Ihrer Wohnanlage oder auf dem Nachbargrundstück
  6. Geben Sie keine Hinweise auf Ihre Abwesenheit!


Einbruchsschutz wirkt!

Information aus der Broschüre Sicher wohnen- Einbruchschutz Ungebeten Gäste