Gegenwärtig erleben wir durch die erforderlichen Kontaktbeschränkungen eine Vollbremsung des öffentlichen Lebens. Die Begegnungen zwischen Menschen, bei denen das Virus weitergegeben werden kann, sind soweit wie möglich zu reduzieren.
Diese Maßnahmen müssen sein. Gesundheit geht vor, deshalb muss man sich mit der besonderen Lage abfinden und positive Aspekte bewusst machen. Nur durch konsequentes Handeln können wir diese Ausnahmesituation meistern, es liegt in der Verantwortung des Einzelnen.
Wir leben heute in einem gut funktionierenden Sozialstaat, Hilfen sind angekündigt, Solidarität in der Gesellschaft macht sich bemerkbar.
Wir befinden uns in einer aufgezwängten Ruhe, die in einer Zeit, die immer schneller und unübersichtlicher wird, für viele Menschen, insbesondere Familien, völlig ungewohnt ist.
Einerseits sind Ängste und Ungewissheit in diesen Tagen verständlich und begründet, andererseits sollte sich unsere Solidargemeinschaft durch gegenseitige Rücksichtnahme und Optimismus auszeichnen.
In unserer Gemeinde besteht die Bereitschaft zur Hilfe mit der ins Leben gerufenen Aktion „Reinsdorf hilft“, dieser Zusammenhalt gibt Hoffnung und Mut.

Die Krise eröffnet die Möglichkeit, das Bewusstsein für die Grundwerte unserer Gesellschaft zu stärken und den Zusammenhalt zu fördern. Mit der Ausgangsbeschränkung seit Montag, dem 23. März, 00:00 Uhr, sind wir in eine neue Situation eingetreten. Durch das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt wurde weiterführend am 31.03.2020 die Sächsische Corona-Schutz-Verordnung - SächsCoronaSchVO gefasst.

Die letzten Tage haben gezeigt, dass sich die Mitbürgerinnen und Mitbürger an den an sie gerichteten Appell der Einschränkungen des öffentlichen Lebens halten und dass diese mit Herz und Vernunft beachtet werden. Wir sind in Reinsdorf solidarisch zueinander und zuversichtlich, bald wieder zum gewohnten Leben zurückkehren zu können. 

Aktuelle Informationen entnehmen Sie bitte aus dem Internet, www.reinsdorf.de oder www.coronavirus.sachsen.de.

Die Sächsische Aufbaubank hat unter ihrem Internetauftritt www.sab.sachsen.de bereits zur Aktion „Sachsen hilft sofort“ aufgerufen.

Ich wünsche Ihnen eine behütete Zeit, beste Gesundheit für Sie und Ihre Familie, Wohlergehen und verbleibe

mit einem verbundenen herzlichen „Glück Auf“

Ihr
Steffen Ludwig
Bürgermeister

Stand 31.03.2020

Wichtige Informationen

Unser Land befindet sich derzeit in einem Krisenmodus.

Im Rahmen der gegenwärtigen Situation möchten wir für Vielau, Friedrichsgrün und Reinsdorf nachfolgende Hinweise geben.

  1. Nutzung Spielplätze

Wir bitten Sie, die öffentlichen Spielplätze für den Publikumsverkehr nicht mehr zu nutzen.

Es geht darum, dass Infektionsketten zwischen Kindern, Eltern, Großeltern, Bekannten und Freunden unterbrochen werden.

  1. Walpurgisfeuer

Die Allgemeinverfügung des Freistaates Sachsen zur Untersagung öffentlicher und privater Veranstaltungen gilt nach derzeitiger Lage bis Montag, den 20. April 2020.

Es ist zu erwarten, dass eine ständige Prüfung der aktuellen Situation durch den Freistaat Sachsen erfolgt, so dass spätestens Anfang / Mitte April 2020 entschieden werden kann, ob die traditionellen Höhenfeuer durchgeführt werden können.

Diese Festlegung gilt auch für die zentralen Walpurgisfeuer unserer Feuerwehren Vielau, Friedrichsgrün und Reinsdorf.

  1. Nutzung Jugendhaus, Haus der Entdecker u.a.

Wir bitten um Beachtung, dass die gemeindlichen Räumlichkeiten öffentliche Einrichtungen sind.

Deshalb werden in diesen Räumlichkeiten zurzeit alle Veranstaltungen bis Montag, den 20. April 2020, aus wichtigem Grund untersagt.

  1. Frühjahrsputz 2020

Leider musste der traditionelle Frühjahrsputz, der in der Regel Ende März eines jeden Jahres stattfindet, durch die Corona-Pandemie ausfallen. Zahlreiche private Aktionen zum Frühjahrsputz fanden am Samstag, dem 28.03.2020, bei wunderschönem Wetter statt. Für das Reinemachen der öffentlichen Flächen, Fußwege, Pflanzbeete, Nebenanlagen u.a. möchten wir uns sehr herzlich bedanken.

Insgesamt waren 100 blaue Säcke an den Straßenrändern abgelegt.

Ein herzliches Dankeschön für diese Unterstützung für ein sauberes Erscheinungsbild unserer Gemeinde.

Unseren traditionellen Frühjahrsputz werden wir zu einem neuen Termin nachholen.

  1. Elternbeiträge

Im Rahmen einer landeseinheitlichen Regelung bezüglich der Verfahrensweise im Umgang mit Elternbeiträgen hat der Freistaat Sachsen beschlossen, dass seitens der Städte und Gemeinden für den Zeitraum vom 18. März 2020 bis einschließlich 17. April 2020 keine Elternbeiträge erhoben werden.

  1. Feuerwehren

Unsere Feuerwehren sind weiterhin uneingeschränkt einsatzbereit und haben sich auf den Infektionsschutz vorbereitet.
Aufgrund der aktuellen Situation wurden Maßnahmen und Regelungen zum Schutz der Einsatzkräfte und damit verbundenen Erhaltung der Einsatzbereitschaft getroffen.

  1. Müllentsorgung

Eine wichtige Lebensqualität in unserer Gemeinde ist, dass die zentrale Abfallentsorgung vollumfänglich gewährleistet wird.
Damit werden auch Infektionsquellen beseitigt.
Auch in den letzten Tagen erfolgte die Entsorgung des Abfalls wieder reibungslos, ein herzliches Dankeschön an alle Mitwirkenden, die für Hygiene, Ordnung und Sauberkeit verantwortlich sind.

  1. Hilfsangebote

Wir haben eine Internetplattform „Reinsdorf hilft“ geschaffen.

Wer privat helfen möchte, melde sich bitte unter der Telefonnummer 0375 / 27412-35.

Die Helfer/innen werden mit einem offiziellen Schreiben der Gemeinde

Reinsdorf zur Hilfe autorisiert.
Wir bedanken uns für die ersten Kontaktaufnahmen im Rahmen unserer Initiative „Reinsdorf hilft“, die Umfragen werden sofort beantwortet und eine personifizierte, autorisierte Bedarfszuweisung getroffen.

Eine wunderbare, fabelhafte Solidarität unter unseren Mitbürgerinnen und Mitbürgern.

  1. Wochenmärkte

Mobile Verkaufsstände unter freiem Himmel und in Markthallen, die dem Verkauf von Lebensmitteln, selbst erzeugten Gartenbau- und Baumschulerzeugnissen sowie Tierbedarf dienen, dürfen ab Mittwoch, 1.4.2020, in Sachsen öffnen. Darauf verständigte sich die Sächsische Staatsregierung am Sonntag, 29.3.2020.

Mit dieser Regelung erhalten die regionalen Produzenten und Direktvermarkter eine Perspektive. Zudem ist es ein Beitrag zur Sicherung der Lebensmittelversorgung.

An den mobilen Verkaufsständen gilt, was derzeit überall Gebot der Stunde ist: Mindestens zwei Meter Abstand halten und genauestens auf Hygiene achten.

Unverändert gilt, dass auch selbst produzierende und vermarktende Gartenbaubetriebe und Baumschulen für den Verkauf öffnen dürfen.

 

  1. Warnhinweis

Auch in der aktuellen Situation ist Wachsamkeit vor „falschen Helfern“ notwendig.

So fragen Betrüger besonders ältere Menschen nach Geld für teure Medikamente und medizinische Behandlungen; angebliche Handwerker behaupten, Haus und Wohnung zu überprüfen und desinfizieren zu wollen.

Es wird dringend empfohlen, Unbekannten kein Geld zu geben und sie nicht in die Wohnung zu lassen.

Stand: Dienstag, 31.03.2020, 17:00 Uhr



 Bildergebnis für Gewerbe Symbol
 
   
 

 

Die angekündigte nächste Sprechzeit der Schiedsstelle am Montag, 06. April 2020 findet nicht statt.

Gerne können Sie aber telefonisch Kontakt aufnehmen und Ihr Anliegen zur Sprache bringen. Die Schiedsstelle sind für die Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde da.

Scheuen Sie sich nicht, die Angebote unserer Schiedsstelle in Anspruch zu nehmen!

Ihr Friedensrichter der Gemeinde Reinsdorf

Joachim Wagner     

Tel.:  0375/6924646