Straßenbauarbeiten Hauptstraße

Der Teilbereich des Gehweges zwischen der Bushaltestelle „Gemeindehäuser“ und der Einmündung Langesberg konnte in der vergangenen Woche mit der Asphalttragschicht versehen werden. Somit steht dieser Bereich für die Fußgänger wieder zur Verfügung.

Das Baufeld wurde bis in Richtung der Einmündung Rudolphberg erweitert. Gegenwärtig wird intensiv am Erdplanum für den grundhaften Gehwegausbau gearbeitet. Die Frostschutzschichten werden eingebaut, die Tagwassereinläufe gesetzt und an den Hauptsammler angebunden.

In großen Teilen des Gehweges werden nach wie vor alte Entwässerungsschächte und verschiedene Medienleitungen, die nicht in der entsprechenden Tiefe verlegt sind, vorgefunden. Trotz verstärkten Personaleinsatzes des beauftragten Unternehmens ist durch die zusätzlich für die Tieferlegung von Medienleitungen und die Anpassung und Sanierung alter Entwässerungsschächte auszuführenden Leistungen ein Bauzeitverzug von ca. 3 bis 4 Wochen entstanden.

Im Teilabschnitt zwischen den „Gemeindehäusern“ und der Einmündung Langesberg wird am Einbau der Fahrbahnbegrenzungsborde mit Granitpflastereinzeiler und dem Pflastereinbau im Bereich der Pkw-Stellplätze gearbeitet.

Bleibt auf weiterhin gute Witterung zu hoffen, um den Straßenbau bis Jahres Ende weitestgehend abschließen zu können.


Der Umleitungplan für die Buslinie 135 finden Sie unter VERWALTUNG -> Ausbau Hauptstraße (S 277) - Downl.